Vorteile

Die Vorteile der QR-Rechnung im Überblick

Für den Rechnungsempfänger

  • Zahlungsinformationen können mit Lesegeräten wie zum Beispiel dem SwissReader SR-100QR von Dative Services Sàrl, dem PayEye von Crealogix oder der GRB MobileBanking App effizient erfasst und direkt in das Zahlungssystem übernommen werden. Dadurch treten weniger Fehler auf, da die manuelle Erfassung wegfällt.
  • Erhöhung der Automatisierung beim Kreditorenprozess dank mehr und präziseren Rechnungsstellerinformationen in standardisierter Form.
  • Für das Bezahlen können bestehende Kanäle (z.B. e-Banking, GRB MobileBanking App) und alternative Verfahren (z.B. eBill) genutzt werden.
  • Die Perforation und der Empfangsschein ermöglichen, dass das Bezahlen mit dem herkömmlichen Vergütungsauftrag wie gewohnt möglich ist.
  • Alle im QR-Code enthaltenen Informationen sind digital und vom Auge lesbar.
  • Neu gibt es als Kontonummern-Format nur noch die IBAN oder die «QR-IBAN». Proprietäre Kontonummern, ESR-Teilnehmernummern und Postcheckkontonummern wird es nicht mehr geben.

 
Für den Rechnungssteller

  • Zusätzliche Informationen, die dem Rechnungsempfänger dienen, können mitgegeben werden.
  • Vereinfachte Rechnungsstellung
  • Die Rechnung kann direkt (ohne BESR-Vereinbarung) in der Fakturierungslösung erstellt werden.
  • Reduzierte Druck- und Formularkosten durch freie Papierwahl und farblosen Zahlteil / Empfangsschein.
  • Rechnungsstellung in CHF und EUR
  • Zusätzliche Informationen und Referenznummern können kombiniert genutzt werden.
  • Die bisherige ESR-Referenz kann 1:1 in die QR-Referenz migriert werden. 
  • Mit der internationalen «Creditor Reference» (ISO 11649) besteht eine weitere Referenzart, die verwendet werden kann.
  • Im Zahlungseingang erhalten Sie alle Informationen zum Zahler, was Nachfragen und Nachforschungen reduziert bzw. vereinfacht.
  • Zahlungseingänge können automatisiert verarbeitet werden.